Suche
  • Maren Fromm

Themen die mich als Coach beschäftigen

Aktualisiert: Mai 17


Sich als Coach einen Namen zu machen, wirklich seinen Stil zu finden, bei sich zu bleiben ist anfangs gar nicht so einfach. So verlockend klingt es doch für Großunternehmen, Firmen, Wirtschaft usw wo " das Geld" sitzt " anzuheuern. Es wird in den Ausbildungen wunderbar davon geschwärmt und es einem schmackhaft gemacht.

Na klar war auch ich erst einmal verlockt :) Als alleinerziehende Mutter haben mich meine ganzen Ausbildungen viel Kraft, Energie, Geld und Zeit gekostet. Ha und das wäre doch ein Schmankerl mit angeblicher Leichtigkeit nun so richtig Geld zu verdienen :)

Für mich war das ein sehr weitreichender Prozess, der in den letzten Monaten weiterhin Entwicklung und Transformation erhielt

Fragestellungen wie: Wie passe ich in ein solches Business? Will ich das überhaupt? Ist das meine Sprache, die dort gesprochen wird?

Werde ich einem solchen Business gerecht?

Doch am meisten wirklich, die eigene Auseinandersetzung meines Anspruchs an mich ,meine Arbeit und mein ICH Mensch sein

Wer mich kennt weiß, dass ich ein absoluter Herzmensch bin. Die Menschen, die zu mir ins Coaching kommen erfahren eine besondere Art von Nähe, Einfühlung, Bei IHM/ IHR und mit IHM/IHR sein.

Ich nutze auf der einen Seite die Tools aus meinem inneren Methodenkoffer und auf der anderen Seite meine Empathie, Liebe, mein Credo und meine Intuition.

Wer zu mir kommt, darf sich darauf einstellen, dass es tief geht. Es geht um keine Oberflächlichkeiten, sondern darum immer mehr die Masken abzulegen, sich zu finden und seinen Weg zu gehen. Seinen Herzensweg zu finden und zu gehen.

Dies tu ich, davon bin ich überzeugt, auf eine ganz besondere Weise integral in Verbindung mit energetischer Arbeit.

Und glaube ich, dass die seinen Platz in großen Unternehmen/ Wirtschaft usw haben kann? Ja unbedingt!

Es sollte sogar, denn mein Herzensthema: Die Blockaden der übertragenen Kriegstraumata der Kriegskinder an die Kriegsenkel bekommen noch heute in diesen Bereichen zu wenig Beachtung.

Mit klarer, wertschätzender, respektvoller und herzlicher Begleitung ist es möglich in diese Tiefen zu gehen, Blockaden zu lösen, die Menschen in ihre Freude und damit in ihre Effektivität in jeden Bereichen des Lebens zu begleiten.

Das ist doch einfach superschön!

Und da ich diese Arbeit so sehr liebe bin ich auch ohne Wirtschaftssprache supergut und bleibe absolut authentisch ich selber.

Schlussendlich sind wir alle Menschen!

#coaching #business #perfektion #transformation #liebe #kriegsenkel #authentizität #begleitung #tiefe #freude #effektivität #selbstwirksamkeit #selbstliebe #berufung


Ich war früher ein anderer Perfektionist als ich es heute bin. Denn früher drehte sich bei mir alles darum, es anderen Menschen Recht zu machen! Sie nicht zu enttäuschen, zu Hause immer alles sauber und ordentlich zu haben, trotz Job, Kind, Partner und allem drum und dran. Nebenbei habe ich vor 12 Jahren meine erste Selbständigkeit aufgebaut und wollte auch da alles richtig machen. Die professionelle Pädagogin mit ihrem zwar liebevollem Auftreten, aber alles daran setzen Ernst genommen zu werden mit meiner wirklich wertvollen Arbeit.

Auch noch vor 8 Jahren war mir das wichtig. Jedoch weiß ich heute, dass es mir wichtig war gesehen zu werden mit meiner Expertise ohne dass ich mich wirklich wirklich gesehen und gespürt habe. Dementsprechend habe ich mich viele Jahre abgerackert.

Wie ist es heute?

Ja, ich habe noch immer einen hohen Anspruch an mich und meine Arbeit, vor allem aber auch, wie ich sie dir schmackhaft/ interessant mache ohne dich zu langweilen. Hier orientiere ich mich jedoch nicht mehr an dem was das Außen von mir verlangt, sondern beobachte mich. Was würde mich neugierig machen? Was würde mich langweilen, wo würde ich einfach weiter klicken? Was lässt mich verharren... genauer hinsehen und in mich reinspüren?

Das ist mein Anspruch an mich, es so gut zu machen, dass es auch mir gefällt und nicht all das wieder gibt, was andere sagen und wiederum von anderen kopieren. Denn heute weiß und spüre ich, dass ich ein Unikat bin mit dem was ich tu.

Und ich habe eine Passion die ich mit vollstem Herzen verfolge. Hierfür investiere ich einfach richtig gerne Zeit und weiß, dass ich Menschen damit erreiche.

#perfektion #leben #coach #heilpädagogik #beruf #berufung #positionierung #invest #expertenwissen #liebe #leidenschaft #hingabe #selbstwirksamkeit #selbstliebe #innererfrieden


Seit nunmehr 2 Jahren bin ich in den social Media Kanälen mit meiner Arbeit präsent.

Bis vor 1 Jahr noch recht unbeholfen und sicher nicht wirklich ansprechend.

Doch im letzten Jahr habe ich unendlich dazu gelernt.

Und ich gebe zu.... ich bin der Pandemie diesbezüglich echt dankbar. Denn durch die Ausgangsbeschränkungen hatte ich Zeit und Muße mich mit dieser Thematik auseinanderzusetzen.

Und... ich gebe zu ich bin bezüglich meines Privatlebens und meiner eigenen sozialen Kontakte sogar ein wenig dankbar, weil ich ja eine Ausrede habe:

Oh Sorry ich arbeite täglich bis 20:30h ( was ja wirklich stimmt) und danach muss ich ja nach Hause, weil wir nicht mehr draußen sein dürfen...

oder... ah ich gehöre ja nicht zur Familie, nein das will ich nicht riskieren erwischt zu werden...

doch am ehrlichsten ist es:

Socialmedia nimmt richtig viel Zeit in Anspruch wenn du eine gute Arbeit abliefern willst. Wenn du dich am Markt positionieren willst, weil den Beruf deine Berufung ist, weil du eine Passion hast, die du in die Welt bringen willst.

Ich sitze jeden Morgen bevor ich in meine verschiedenen Tätigkeitfelder gehe von ca. 6:30- 08:00h an meiner online Präsenz. Und wenn ich um 20:30h wieder komme wieder bis zum Schlafen gehen so gegen 23:00h.

Ich bereite meine Posts immer bereits mindestens 2x am Wochenende im Monat vor um dir auch wirklich einen Mehrwehrt zu bieten.

Ja, es ist enorm Zeit und aufwendig. Ich denke durchschnittlich 20 Std. die Woche nimmt es ein!

Warum tu ich das?

Ich will dich erreichen und berühren!

Ich will dich neugierig machen!

Der Markt hat so viele Coaches und Berater, so dass es eine echte Aufgabe ist, sich am Markt zu positionieren und Kunden zu gewinnen.

Ich liebe meine Arbeit und möchte sie mit Menschen erleben!

Und na klar, ich möchte damit auch Geld verdienen um meine Vision der Vollzeitselbständigkeit wieder leben zu können!

Ich liebe es zu inspirieren, Mut zu machen und Menschen zu ihrem Weg des Herzens zu führen und sie zu begleiten!

Dafür nehme ich aktuell gerne in Kauf, dass mein Privatleben eingeschränkt ist.

#coaching #heilpädagogik #sichtbarkeit #privatleben #positionierung #berufung #Freude #Selbstwirksamkeit #Liebe


Das ist für mich so so so wichtig geworden. Es ist eine Lebenseinstellung. Für mich hinzukommend eine bewusste Entscheidung. Auf dem Weg dorthin hatte ich viele Wegbegleiter und Wegbegleiterinnen, Lehrer, Glücksengel, Menschen in Beruf und Privat die mich dabei unterstützt haben. Mich zu finden und weiterhin neugierig für mich zu sein. Für all das was noch in mir ist und entdeckt werden will. Denn ich kann dir jetzt sagen, wer ich jetzt bin, doch die letzten 2 Jahre im Speziellen haben mir gezeigt.... ich bin noch so viel mehr, wovon ich JETZT noch nichts bewusst weiß, doch ich werde dieses IN MIR neugierig weiter erforschen und kennenlernen. Das ist auch einer der Gründe. warum ich meine Arbeit mit Menschen so liebe.... es ist so spannend und schön zugleich, wenn sie sich entdecken und mutig werden. Und da ich ja nicht für jeden die richtige Person bin, gibt es nun seit dem 1.4.2021 das Maren Fromm Institut- Zentrum für Wege des Herzens mit vielen wunderbaren Menschen

#coaching #heilpädagogik #heilung #entwicklung #freude #ernährung #kinder #wegedesherzens #prozesse #leben #lieben #selbstwirksamkeit #selbstliebe #freude


ja.... ist das wirklich so?

Mir begegnet diese Aussage oft von Menschen... auch von Kunden, die zu mir kommen und am Anfang ihres Coachings stehen...

Ich lächele dann liebevoll, erst einmal in mich hinein und dann frage ich: Und.... bist du damit glücklich?

Was hilft dir diese Aussage über dich selbst?

Denn... provokant gesagt... fühlt es sich für mich nach einem ein klein wenig bockigem inneren Kind an, dass so gesehen werden will wie es halt ist. Sowie als Ausrede, um selber bei sich zu schauen, was ich vielleicht verändern kann, damit meine Beziehungen jeglicher Form sich verändern können.

Ja! ich habe den Satz früher auch für mich genutzt... es war mein Schutzpanzer... mein: Wenn du mich so nicht magst hast du halt Pech gehabt. Entweder du kommst mit mir so klar : WIE ICH HALT EBEN BIN oder du gehst.

Ein wenig wie: Komm mir nah, doch mach mich nicht nackig...

Heute weiß ich, dass ich tatsächlich noch nicht alles von mir weiß.

Wir sind geprägt durch Erziehung, Gesellschaft, Trauma ... alles mögliche in unserem Leben, was Einfluss von Außen auf uns hat.

Doch tief in dir drin...weißt du wirklich: WIE DU EBEN BIST?

Schau dir dein Umfeld und die Reaktionen deines Umfelds auf dich an.

Schau dir an welche Erfolge du hast oder eben nicht hast. An wem du dich orientierst und wo du hin willst!

Schau dir deine Beziehungen und dein Leben an!

Willst du das so wie es ist wirklich wirklich?

Oder gibt es etwas womit du in die Veränderung gehen willst und das kleine ca 4 jährige, oder 7 jährige oder pubertäre Kind besänftigen kannst und sagen kannst:

"Okay babe.... ich kümmere mich jetzt mal um uns. Du brauchst nicht mehr stampfen und wüten. Das ist ja viel zu anstrengend auf Dauer"

Hey du hast jeden Tag die Wahl, dich für ein neues glückliches, freudvolles Leben und vor allem für liebevolle, nahe und nährende Beziehungen zu entscheiden.

Du brauchst nicht mehr stampfen und bockig sein.

Es ist deine Entscheidung

#coaching #heilpädagogik #glück #leben #freude #selbstliebe #selbstwirksamkeit #innereskind #verantwortung #eigenverantwortung #heilung #trotz


Ich habe seit einigen Monaten mal wieder einen solchen Glücksengel in meinem Leben. Doch erst seit ich für mich den Begriff des Arschengels, Zenmeisters ,oder wie auch immer du einen solchen Menschen nennen magst in den Glücksengel transformiert habe fühlt es sich für mich leicht an. Denn was ist das Besondere an Glücksengeln? Glücksengel bringen dich an deine eigenen Themen, bei mir waren es in den letzten Monaten echt so einige. Die zwar im ersten Moment jeder für sich klein scheinen, wenn ich tiefer gehe, jedoch wirklich Wirkung haben. Normalerweise hatte ich bisher den Satz in mir, wenn mir diese Menschen begegneten und ich nicht einordnen konnte: Fuck Leben was willst du mir jetzt schon wieder sagen? Was soll ich jetzt schon wieder lernen? Dieses Mal war und ist es anders, denn alleine die Begrifflichkeit Glücksengel bringt für mich liebevolle Annahme des Menschen, des Themas und auch für mich. Ein JA zu all dem was da aufgedeckt und angesehen werden will ohne zu be- oder verurteilen, ohne Wertung jeder Form. Denn Glücksengel bringen dich zu dir! Wenn du es dir in Liebe ansiehst und in die Lösung/ Annahme und Heilung deiner Schattenthemen gehst, so richtig ehrlich und aufrichtig, dann bringt es einfach nur echte Dankbarkeit, Freiheit und immer tiefere Liebe auch für dich. Probiere doch mal so harte Begriffe wie Arsch-Engel, Fuck... wegzulassen und fühle in dich hinein, was schon alleine der Begriff Glücksengel mit dir macht. Mich macht er weich, zart, offen, liebevoll für alles was JETZT da ist

#schattenarbeit #Arschengel #Glücksengel #Annahme #Freude #Freiheit #Dankbarkeit #Liebe #Zartheit #selbstwirksamkeit #Selbstliebe #Auflösen #Heilung #Frieden #Tiefe

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen